Willkommen

Herzlich willkommen auf den Internet-Seiten des Kirchenkreises Augsburg und Schwaben. Sie finden Informationen über den Kirchenkreis und das evangelische Schwaben, über Aktivitäten und aktuelle Fragen der evangelischen Kirche in dieser Region. Von den Urlaubsregionen im Allgäu und am Bodensee bis zum Ries mit seinen traditionsreichen Gemeinden, vom geschichtsträchtigen Augsburg bis nach Neu-Ulm, der jungen Stadt an der Donau, erwarten Sie eine bunte und reiche Vielfalt an kirchlichem Leben und die Begegnung mit Menschen ganz unterschiedlicher Prägung. Darüber hinaus können Sie sich über wichtige Ereignisse und ausgewählte Termine im Kirchenkreis informieren.

Ihr Michael Grabow

Termine

Terminbuch

Wiedereinweihung nach Renovierung der Evang.-Luth. St. Martinskirche in

Wann: 25.06.2017

Wo: Evang.-Luth. St. Martinskirche
Ort: Zangmeisterstr. 13, 87700 Memmingen (Google Maps)

Berichte

Oekumenischer Gottesdienst am Pfingstmontag

Wahrhaftig sein in der Liebe

Ökumenischer Pfingstgottesdienst am 5.6.2017 in Neu-Ulm

Predigt von Regionalbischof Michael Grabow

Text: Epheser 4, (4-5), 11 – 16

So seid darauf bedacht, zu wahren die Einigkeit im Geist durch das Band des Friedens: ein Leib und ein Geist, wie ihr auch berufen seid zu einer Hoffnung eurer Berufung; ein Herr, ein Glaube, eine Taufe; ein Gott und Vater aller, der da ist über allen und durch alle und in allen.

Einem jeden aber von uns ist die Gnade gegeben nach dem Maß der Gabe Christi. 

Und er selbst gab den Heiligen die einen als Apostel, andere als Propheten, andere als Evangelisten, andere als Hirten und Lehrer, damit die Heiligen zugerüstet werden zum Werk des Dienstes. Dadurch soll der Leib Christi erbaut werden, bis wir alle hingelangen zur Einheit des Glaubens und der Erkenntnis des Sohnes Gottes, zum vollendeten Menschen, zum vollen Maß der Fülle Christi, damit wir nicht mehr unmündig seien und uns von jedem Wind einer Lehre bewegen und umhertreiben lassen durch das trügerische Würfeln der Menschen, mit dem sie uns arglistig verführen.

Lasst uns aber wahrhaftig sein in der Liebe und wachsen in allen Stücken zu dem hin, der das Haupt ist, Christus. Von ihm aus gestaltet der ganze Leib sein Wachstum, sodass er sich selbst aufbaut in der Liebe – der Leib, der zusammengefügt und gefestigt ist durch jede Verbindung, die mit der Kraft nährt, die jedem Glied zugemessen ist.

Liebe Schwestern und Brüder,

was für ein atemberaubender Anblick hier auf dem Glacis trotz des unsicheren Wetters. Ein bisschen ist es wie beim Abschlussgottesdienst des Kirchentages, als unzählige Menschen sich in Wittenberg getroffen und miteinander Gottesdienst gefeiert haben. Zugegeben, es sind keine 120.000 Menschen heute hier. Und die Sonne lässt sich leider auch nicht blicken.

Aber unser heutiger Gottesdienst hat ein unbestreitbares Plus: wir feiern heute ein ökumenisches Pfingstfest so vieler und durchaus unterschiedlicher Kirchen der ACK Neu-Ulm / Ulm.

Ich meine, Pfingsten kann man eigentlich gar nicht anders feiern als ökumenisch. Denn wie war das damals in Jerusalem, als Menschen ganz unterschiedlicher Herkunft, Hautfarbe, Sprache und sogar Religion zusammenkamen und sich plötzlich verstanden über alle Unterschiede hinweg? Die Pfingstgeschichte nennt 12 verschiedene Länder und vier Religionen. Es war, mit Verlaub, multireligiös, multiethnisch und multikulturell.

„Wie hören wir sie denn ein jeder in seiner Muttersprache? Wir hören sie in unsern Sprachen die großen Taten Gottes verkünden.“

Manche zweifelten an dieser unglaublichen Erfahrung und sagten: „Sie sind voll des süßen Weines“. Viele Menschen aber führten dieses plötzliche Verstehen auf einen gemeinsamen Geist zurück, der sie beseelte und über alle sprachlichen und religiösen Unterschiede hinweg Gemeinschaft unter ihnen stiftete. Das brachte sie zum Staunen. Sie fühlten sich im Tiefsten ihrer Existenz angesprochen.

Und sie spürten: Dass wir uns plötzlich verstehen, das muss Gott selbst gewirkt haben mit einem Geist, der uns alle angerührt und aufgeschlossen hat zu einer unfassbaren und doch realen Einheit.

Den gesamten Text der Predigt finden Sie hier im Download