Christlich-Jüdische Gemeinschaftsfeier im Dom

Woche der Brüderlichkeit 2021 - Plakat
Bildrechte: KNA

Zum Abschluss der Woche der Brüderlichkeit findet am Sonntag, 14. März, um 15.30 Uhr im Augsburger Dom eine christlich-jüdische Gemeinschaftsfeier statt. Teilnehmen werden Regionalbischof Axel Piper, Bischof Dr. Bertram Meier, Rabbiner Dr. Tom Kucera, und Mitglieder der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit. Die feierliche Schlussveranstaltung mit Festrede von Staatssekretärin Anna Stolz wird als Videoaufzeichnung abrufbar sein.

Den Beitrag von Regionalbischof Piper können sie unter http://www.augsburg.de/bruederlichkeit abrufen.

Die bundesweite Eröffnung der "Woche der Brüderlichkeit" samt Verleihung der Buber-Rosenzweig-Medaille 2021 an Christian Stückl findet am kommenden Sonntag, 7. März, in Stuttgart statt. Coronabedingt wurde die Veranstaltung ohne Publikum angesetzt. Die Feierlichkeit wird um 11.35 Uhr im SWR Fernsehen und über ARD Alpha übertragen. Eine Zusammenfassung des Festakts ist abends um 23.35 Uhr im Ersten zu sehen.

Nach mehreren Verschiebungen wolle der Deutsche Koordinierungsrat der Gesellschaften für Christlich-Jüdische-Zusammenarbeit mit dieser Lösung in unruhigen Zeiten ein deutliches und öffentliches Zeichen gegen Antisemitismus und für ein demokratisches Miteinander setzen, hieß es in der Ankündigung. Stückl bekommt die Auszeichnung für seinen Einsatz gegen Antisemitismus und Rassismus. Der Theatermann stehe für eine offene und plurale Gesellschaft. Die Laudatio auf den Preisträger hält der Münchner Kardinal Reinhard Marx.