Partnerkirchen
Partnerkirchen
Partnerkirchen
Partnerkirchen
Partnerkirchen
Partnerkirchen
Partnerkirchen
Partnerkirchen
Partnerkirchen
Partnerkirchen
Partnerkirchen
Partnerkirchen
Partnerkirchen
Partnerkirchen
Partnerkirchen
Partnerkirchen

Die Southeastern Synod

Am 4. Juni 2000 unterzeichneten Regionalbischof Dr. Ernst Öffner und Bischof Dr. Ronald B. Warren von der „Southeastern Synod“ einen Partnerschaftsvertrag. Seither finden alle zwei Jahre Treffen zwischen schwäbischen Gemeinden und Gemeinden aus dem Südosten der USA statt, abwechselnd diesseits und jenseits des Atlantiks.

Die Southeastern Synod hat rund 53.000 Mitglieder in 166 Gemeinden, vor allem in den Bundesstaaten Alabama, Georgia, Mississippi und Tennessee. Sie ist ein Teil der "Evangelical Lutheran Church of America", die ihrerseits 4,5 Mio Mitglieder in etwa 10.000 Gemeinden zählt. Zum Vergleich: Zum Kirchenkreis Schwaben gehören knapp 300.000 Evangelische in 150 Gemeinden, das sind rund 20% der Bevölkerung, zur gesamten bayerischen Landeskirche gehören 2,6 Millionen Mitglieder in 1540 Kirchengemeinden.

Ende Juli 2011 reiste Regionalbischof Michael Grabow mit einer schwäbischen Delegation zu unseren Partnern der Southeastern Synod der Evangelisch-Lutherischen Kirche in den USA (ELCA), um die Partnerschaftsbeziehungen zu vertiefen.

Im Sommer 2013 wird der Partnerschaftsvertrag von Bischof Julian Gordy und Regionalbischof Michael Grabow nach Überarbeitung erneut unterzeichnet.